Angelika Marsch

AcF-Modul: Interkulturelles Management
 
»Durch das Berühren unterschiedlicher Kulturen gewinnt die Seele mehr Farben.«
 
Allgemeines
Jahrgang 1954; ledig; keine Kinder;
Mitglied der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Osnabrück
 
Ausbildung
1977 – Erstes Staatsexamen für Lehramt an Sonderschulen, Gießen
1979 – Zweites Staatsexamen für Lehramt an Sonderschulen, Osnabrück; Anerkennung als Master in Special Education
1984/85 – Deskriptive Linguistik, Feldforschung und Alphabetisierung, D und UK
1986 – Diplom in Missiologie, Moorlands College, UK
1987 – Diplom in Spanisch, Costa Rica
2006 – Diplom in Christian Leadership, AcF Gummersbach
 
Tätigkeiten
1977 – 1985 Lehramtstätigkeit in Osnabrück
1985 – 1987 Ausbildung bei Wycliff/SIL International und Bibelinstitut England
1988 – 2000 Bildungsprogramme für Indianer in Peru
2000 – 2014 Leitung der Organisation Wycliff Deutschland
seit 2014 Beraterin für Führungskräfte bei Wycliff Europa
seit 2016 stellvertretende Direktorin bei Wycliff Europa
 
Publikationen
1988 Sprachelernen – eine Einführung. Praktische Handbücher zur Sprachmethodik, Nr. 4. Burbach-Holzhausen: SSM Press.
1990 Manual de Pedagogía. Las Siete Leyes de la Enseñanza. Pucallpa, Peru: Misión Suiza. (unveröffentlichtes Kurs-Manuskript).
1993 El movimiento presentativo: sus efectos en el orden de palabras.
In: Estudios Quechuas II, Serie Lingüística Peruana, No 55. Lima, Peru: Instituto Lingüístico de Verano.
1994 It’s all a question of practice. A Scripture-in-Use Project in the Central Andes of Peru.
In: Notes on Literature in Use and Language Programs. No 46. Dallas, USA: SIL International.
1997 Quilicsa. Lesefibel in Margos Quechua und Lehrerhandbuch. Huánuco, Peru: Instituto Lingüístico de Verano & Ministerio de Educación.
1999 Informe sobre el programa LEELA: Una alternativa para la educación bilingüe.
(Co-Autorin Diana Weber). Huánuco, Peru: Instituto Lingüístico de Verano.
2000 Comunicación Transcultural en las Misiones. Manual para el profesor. (Co-Autoren Steve Moore, Terry Smith). Lima, Peru: Instituto Lingüístico de Verano.
2002 Training literacy personnel – LinguaLinks SIL Software library. Version 2002.
2002 Aprendizaje de Idiomas. www.sil.org/capacitar/a2l/adqleng.html. Version 2002.
2003 Die Botschaft verstehen: Sprache des Herzens als Raster für die Erkenntnis und das Verständnis der Botschaft In: Müller, Klaus W. (Hrsg). Gott zur Sprache bringen. Nürnberg: VTR.
2005 Toward an Integrated Approach of Multicultural Management. In: Management Insights. September Issue. Dallas, USA: SIL International.
2007 Frauen führen anders. Die Frau als Führungskraft in einer maskulinen Gesellschaft (mit Martina Kessler) In: Knoblauch & Marquardt (Hrsg.). Mit Werten Zukunft gestalten. Holzgerlingen: Hänssler.
2007 Die Bibel – das multikulturelle Buch Gottes. In: Müller, Klaus W. (Hrsg.) Mission als Kommunikation. Festschrift Ursula Wiesemann. Nürnberg: VTR.
2009 Umstrukturierung des Missionswerkes Wycliff – ein Fallbeispiel. In: Kessler, Volker (Hrsg.)
»Ich will Unternehmer sein, kein Unterlasser« Festschrift: Karl Schock, Marburg: Francke
zurück -