Prof. Dr. Volker Kessler, D.Th.(ZA)

AcF-Module: Kommunikation & Konfliktmanagement, Führen: Dienst und Macht, Tugendethik, Christliche Anthropologie, Train-the-Trainer/Andragogik.

»Suchen nach Wahrheit, handeln in Verantwortung, leben mit Humor.
 
Allgemeines
Jahrgang 1962, seit 1983 verheiratet mit Martina Kessler, vier Kinder, Mitglied der Freien evangelischen Gemeinde Gummersbach-Dieringhausen
 
Ausbildung
1987 Diplom Mathematik (wirtschaftswissenschaftliche Richtung), Universität zu Köln
1989 Promotion in Mathematik, Nebenfach Philosophie, Universität zu Köln
1998 Master of Arts (Bible), Columbia Biblical Seminary, USA
2004 Doctor of Theology, University of South Africa (Unisa), Pretoria.
 
Tätigkeiten
seit 2012 Professor extraordinarius an dem Department of Philosophy, Practical and Systematic Theology an der University of South Africa, Pretoria
z.Zt. Lehraufträge an sechs Hochschulen
seit 2002 Studienleiter der Gesellschaft für Bildung und Forschung in Europa, Oerlinghausen
seit 1999 Seminare zu werteorientierte Führung in Europa, Asien, Afrika und Lateinamerika.
seit 1998 Leiter der Akademie für christliche Führungskräfte, Gummersbach
1991–2002 Siemens AG, Zentralabteilung Technik, München. Schwerpunkt: Forschungsprojekte zur Kommunikationssicherheit und Seminare zu diesem Thema.
1996 Gastwissenschaftler Isaac Newton Institute, University of Cambridge
1992–1995 Lehraufträge Ludwig-Maximilians-Universität München und Universität Rostock, Fachbereich Informatik
1983–1991 Studentische Hilfskraft bzw. wissenschaftlicher Assistent am Mathematischen Institut, Univerversität
 
Publikationen (Auswahl)
1989 – Verschränkte Produktordnungen und nichtkommutative Arithmetik. Inaugural-Dissertation zur Erlangung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Doktorgrades an der Universität zu Köln.
1993 – Sicherheitsmechanismen – Bausteine zur Entwicklung sicherer Systeme mit O Fries, A Fritsch, B Klein (Hrsg.), München: Oldenbourg.
1999/2002 – Kryptologie und Datensicherheit, mit Walter Fumy in Informatik-Handbuch 3. Aufl.
1999 – Ist die Existenz Gottes beweisbar? Neue Gottesbeweise im Licht der Mathematik, Informatik, Philosophie und Theologie. Gießen: Brunnen-Verlag.
2001/2004 – Die Machtfalle. Machtmenschen in der Gemeinde. mit Martina Kessler. Edition AcF. Gießen: Brunnen-Verlag. (3. erw. Aufl. im Jahre 2004) (Übersetzungen in Russisch und Niederländisch)
2004 – Ein Dialog zwischen Managementlehre und alttestamentlicher Theologie: McGregors Theorien X und Y zur Führung im Lichte alttestamentlicher Anthropologie. Doctoral Thesis zur Erlangung des Doctor of Theology in Practical Theology an der University of South Africa (Unisa).
2005 – Kritisieren ohne zu verletzen. Edition AcF. Gießen: Brunnen-Verlag. (5. Aufl in 2012; Übersetzung in Polnisch)
2008 – Der Bund. Ein Gang durch Gottes Heilsgeschichte. Edition Wiedenest. Hammerbrücke: Jota.
2008 – Der Befehl zum Faulenzen. Den Sabbat wieder entdecken. Marburg: Francke.
2009 – Herausgeber von »Ich will Unternehmer sein, kein Unterlasser« Festschrift: Karl Schock, Marburg: Francke.
2012 – Vier Führungsprinzipien der Bibel. Edition AcF. Gießen: Brunnen-Verlag.
2014 – Lust auf gutes Leben. 15 Tugenden neu entdeckt. mit Horst Afflerbach, Ralf Kaemper. Edition AcF. Gießen: Brunnen-Verlag. 
sowie ca. 30 Artikel in Fachzeitschriften und Konferenzbänden der Mathematik, Informatik, Theologie
 
zurück -